logo-200

 

 

 

Flag-English

 


Das Multitalent: Mikrocontroller & Farbdisplay & Eingabeeinheit auf einer Platine

Diese Module können als Stand-Alone-Modul viele Aufgaben übernehmen.

Mit einem dieser Module mit integrierten Prozessor inkl. Farbdisplay und Tasteneinheit (nicht bei ATMega 8) und herausgeführten Ports kann von Ihnen eine komplette Lösung in Nullkommanix erstellt und verbaut werden. Minimale Maße erleichtern Ihnen die Integration.

Dieses Modul enthält bereits die PowerBooster-Technologie, benötigt also auch nur eine minimale Spannung von 5 Volt. Zusätzlich beinhaltet das Modul eine RS232-Schnittstelle, es kann also einfach mit beliebigen anderen Systemen kommunizieren und somit auch als weit entferntes Display agieren. Übersichtstabelle

ATMega 8 Modul (Artikel D041)

d041-30002

Kaum zu glauben: hinter dem Display befinden sich die Ansteuerung sowie ein ATMega 8 inkl. RS232 Schnittstelle. Kleiner geht es nicht mehr.

Die Platine von unten: RS232 Schnittstelle und ISP Stecker sind leicht zugänglich. Einige Ports des Mikrocontrollers sind über Stecker
(RM 2,54) abgreifbar.


ATMega 128 Modul (Artikel D061); Alternativ mit ATMega2561 / AT90CAN128
mit RS485 Option, JTAG-Stecker ...

d061 von oben mit display-400

Speicher satt: 128 KByte erlauben auch umfangreiche Programme. Auf Wunsch auch mit ATMega2561 lieferbar (256 KByte Speicher, 8 KByte RAM)

Die Platine von unten: RS232 Schnittstelle und ISP Stecker sind leicht zugänglich. Und sämtliche Ports des Mikrocontrollers sind über 2x10 Standardstecker (RM 2,54mm) abgreifbar.

ATMega 128 Minimodul (Artikel D062x); Alternativ mit ATMega2561 / AT90CAN128
mit entfernbarem Montagerahmen

d062 knack-600

Speicher satt: 128 KByte erlauben auch hier umfangreiche Programme.
Das Modul bietet auf kleinstem Raum viele Ports und 6 Taster.
Auf Wunsch auch mit ATMega2561 lieferbar (256 KByte Speicher, 8 KByte RAM)

Oben: Bei Platzmangel können Sie den Montagerahmen und die Tasteneinheit schnell und einfach entfernen: Oben links: Lieferzustand, oben rechts: Montagerahmen entfernt, unten links: mit Montagerahmen aber ohne Taster, unten rechts: ohne Montagerahmen und ohne Tasteneinheit.

 

 

P005 mit D062 nicht aufgesteckt

P006_A-400

Für diese Platine gibt es Zubehörplatinen zur Erstellung von Sandwich-Modulen. Außerdem gibt es eine Entwicklungsplatine mit Tastern etc.- einfach aufstecken, fertig.

Entwicklungs-Board für D062x mit RS232-Buchse, ISP-Buchse, 5 Taster, Reset etc. Einfach nur das Display-Modul aufstecken - Fertig.
 

Technische Daten

 

ATMega 8

ATMega 128
ATMega 2561
AT90CAN128

ATMega 128
ATMega 2561
AT90CAN128

Artikelnummer:

D041

D061

D062x

Pixelanzahl:

132x132

Farben:

65.536

Displaygröße:

Aktiver Bereich: 1,5” Diagonale; 730mm² Anzeigefläche

Gesamtgröße des Moduls
(Höhe immer ca. 8mm):

ca. 40 mm hoch
ca. 35 mm breit

ca.103 mm hoch
ca. 58 mm breit

54x64 mm mit Rahmen/Tasten
41x64 mm ohne Rahmen
54x50 mm ohne Tasten
41x50 mm ohne Rahmen/Tasten

verkleinerbar:

nein

nein

Ja (siehe oben)

PowerBooster integriert

Ja

Ja

Ja

Spannungsversorgung*

ab 5 bis max. 20 Volt

Eingebauter Mikrocontroller:

ATMega 8

ATMega 128
optional:
ATMega2561
AT90CAN128

ATMega 128
optional:
ATMega2561
AT90CAN128

Interner Speicher:

ATMega 8:
8 KByte Flash
1 KByte RAM
512 Byte EEprom

ATMega128/(2561):
128(256) KByte Programmsp.
4 (8) KByte RAM
4 KByte EEprom

ATMega128/(2561):
128(256) KByte Programmsp.
4 (8) KByte RAM
4 KByte EEprom

Geschwindigkeit:

8 MHz, kann durch Einlöten eines Quarzes und zweier Kondensatoren (Platz auf dem Board vorgesehen) auf 16 MHz erhöht werden

an Steckern
verfügbare Ports:

14 Ports: D2, D3, D4, D5, D6, B3, B4, B5, B6, B7 C4, C5, (Reset/C6), ADC6, ADC7

51 Ports (A, B, C, D, E, F, G)

51 Ports:
A, C, D, E, F, G

vom Display fest belegte Ports / noch freie zur Nutzung:

4 / 14

1(SPI) / 50

1(SPI) / 50

Anschlüsse:

RS-232, ISP-Stecker. Zusätzlich sind die Ports herausgelegt - Standardstecker können hier bei Bedarf eingelötet werden. D061 mit JTAG und RS485-Option.
D062x mit CAN, RS485, JTAG bei Verwendung der Entwicklungsplatine P006.

sonstiges:

minimale Größe - exakt so groß wie das Display selbst

6 Taster + Reset

Superklein mit Riesen-Leistung

Hardware Manual:

Link zum Manual

Link zum Manual

Link zum Manual

Der Unterschied von D061 zu D062x: D061 hat getrennte Port-Stecker und genug Platz für Wannenstecker, D062x nicht. Nur D061 mit JTAG-Stecker und RS485-Option.
Nur für D062x ist eine aufsteckbare Experimentierplatine mit Tastern, LEDs, RS232 Stecker etc. lieferbar (Artikel P006), die das Modul optional um JTAG, RS485 und CAN Bus Treiber (für AT90CAN128) erweitert.

Mehr über die Atmel AVR Risc Controller erfahren Sie hier (PDF). Eine Tabelle mit der Übersicht aller Prozessoren finden Sie hier und die kompletten Datenblätter erhalten Sie hier: ATMega8; ATMega128

 

 

 

 

 

 

 

(c) 2007 Speed IT up   Impressum